Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Trauerbeflaggung in Stadtallendorf bis zum Sonntag

Terrorismus Trauerbeflaggung in Stadtallendorf bis zum Sonntag

Vor den Bürgerhäusern und der Stadthalle in Stadtallendorf (Kreis Marburg-Biedenkopf) sind die Deutschland-Flagge und die Fahne der Stadt bis zum kommenden Sonntag auf halbmast gesetzt worden.

Voriger Artikel
Zwei Schwarz-Grün: Koalition feiert, Opposition mäkelt
Nächster Artikel
Kritik an Entlassung in Marburger Flüchtlingscamp

Auf Halbmast gesetzte Fahnen vor dem Rathaus in Stadtallendorf (Hessen).

Quelle: Uwe Zucchi

Stadtallendorf. Die Menschen in der Stadt seien nach dem Terroranschlag in Istanbul, bei dem ein 67 Jahre alter Unternehmer aus Stadtallendorf ums Leben gekommen war, sehr betroffen, sagte Bürgermeister Christian Somogyi (SPD) am Donnerstag. Es sei eine tiefe Trauer zu spüren. Schon am Mittwoch war die Trauerbeflaggung angeordnet worden.

Der 67-Jährige hatte zusammen mit einer 50 Jahre alten Ehefrau an der Reise in die Türkei teilgenommen. Die Frau wurde verletzt, ihr Mann überlebte den Anschlag nicht. Insgesamt wurden bei dem Attentat zehn Menschen getötet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr