Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Thüringer Regierung erstattet Anzeige wegen Kali-Vertrag

Regierung Thüringer Regierung erstattet Anzeige wegen Kali-Vertrag

Die Veröffentlichung von Auszügen aus dem als vertraulich eingestuften Kali-Fusionsvertrag wird ein Fall für den Staatsanwalt. Die thüringische Landesregierung stelle Strafanzeige gegen unbekannt, sagte Staatskanzleiminister Jürgen Gnauck (CDU) am Dienstag in Erfurt.

Erfurt. Die Staatsanwaltschaft solle prüfen, wie Auszüge aus dem mehr als 20 Jahre alten, aber nach wie vor der Geheimhaltung unterliegenden Vertrag publik werden konnten. Der Vertrag zwischen der Treuhandanstalt und der K+S AG (Kassel), mit dem unter anderem die Stilllegung der Kali-Grube Bischofferode 1993 besiegelt wurde, ist am Mittwoch auch Thema einer Sondersitzung des Thüringer Landtags.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik