Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Tennet-Chef: Politische Lösung darf Suedlink nicht verzögern

Energie Tennet-Chef: Politische Lösung darf Suedlink nicht verzögern

Im Streit mit Bayern um die geplante Stromautobahn Suedlink hat der federführende Netzbetreiber Tennet das Kompromissangebot von Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) gelobt.

Berlin. "Wir begrüßen den Vorstoß des Bundeswirtschaftsministers. Jetzt erwarten wir, dass Bayern den Ball aufnimmt und es schnell eine politische Verständigung gibt", sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Urban Keussen, am Donnerstag in Berlin. Eine politische Einigung dürfe aber nicht den Zeitplan bei dem Megaprojekt durcheinanderbringen: "Wichtig ist, dass es eine Lösung sein wird, die für Suedlink keinen Zeitverzug bedeutet", sagte Keussen.

Mittwoch nächster Woche wollen Kanzlerin Angela Merkel (CDU), CSU-Chef Horst Seehofer und Gabriel eine Lösung für den Ausbau der umstrittenen Leitungen von Nord nach Süd finden. Die Stromtrasse soll auch durch Teile Hessens führen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik