Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Studie bestätigt Frankfurter Energiesparziel

Kommunen Studie bestätigt Frankfurter Energiesparziel

Frankfurt kann sein Ziel erreichen, bis 2050 seinen kompletten Energiebedarf aus erneuerbaren Energien zu decken - zu diesem Ergebnis kommt eine Machbarkeitsstudie des Fraunhofer Instituts für Bauphysik (IBP), die der Magistrat nach Angaben der Stadt am Freitag verabschiedete.

Voriger Artikel
Windkraftbranche befürchtet Rückbau von Anlagen in Hessen
Nächster Artikel
Grebenhain hält Auflagen für Spende von Milliardär ein

Solaranlagen sind eine Quelle erneuerbarer Energien.

Quelle: Hendrik Schmidt/Archiv

Frankfurt/Main. Gleichzeitig sollen der Energieverbrauch halbiert und die Kohlendioxidemissionen gegenüber 1990 um mindestens 95 Prozent gesenkt werden.

Damit lege Frankfurt als eine der ersten deutschen Städte einen Fahrplan für die "Dekarbonisierung" vor, die Überwindung des fossilen Zeitalters, teilte die Stadt mit. Der Umstieg auf erneuerbare Energien werde positive wirtschaftliche Effekte für die Stadt und Region haben, sagte Umweltdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne). Bisher fließen nach ihren Worten jährlich noch rund 1,8 Milliarden Euro aus Frankfurt in die Öl-, Gas- und Kohleförderländer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr