Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Studie: Hessische Eltern wünschen sich mehr Kitas

Kindergärten Studie: Hessische Eltern wünschen sich mehr Kitas

Knapp drei Viertel der hessischen Eltern finden, dass es zuwenig Kita-Plätze gibt. Das geht aus einer Umfrage unter mehr als 4400 Eltern im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung hervor.

Voriger Artikel
CDU bestätigt Partei-Vizes: Bouffier wiedergewählt
Nächster Artikel
SPD und Linke kritisieren CDU-Staatsbürgerschaftsbeschluss

Kinder in Kita.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Gütersloh. In Hessen wurden 505 Mütter und Väter befragt.

Nachholbedarf zeigt sich auch bei der Vereinbarkeit zwischen Beruf und der Familie. So gaben 75 Prozent der hessischen Befragten an, bei dieser Aufgabe nicht ausreichend Unterstützung zu erhalten. Diese Meinung entspricht genau dem Bundesdurchschnitt. 65 Prozent meinten in der Umfrage von Infratest dimap, dass sich die Öffnungszeiten der Kitas nicht am tatsächlichen Bedarf der Eltern orientieren.

Für bundesweit verbindliche Qualitätsstandards für Kindertagesstätten spricht sich in der Umfrage ein Großteil der Eltern in Deutschland aus. 69 Prozent der hessischen Eltern etwa glauben nicht, dass jedes Kind eine qualitativ hochwertige Kita besuchen kann. Allerdings wäre nur die Hälfte der Befragten bereit, einen höheren Kita-Beitrag zu zahlen, wenn sich die Qualität in den hessischen Kindertagesstätten dann verbessern würde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr