Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Studentenprotest auch an der Uni Frankfurt

Hochschulen Studentenprotest auch an der Uni Frankfurt

Eine bundesweite Aktionswoche ist Anlass für Protestaktionen an der Universität Frankfurt. Der Allgemeine Studierendenausschuss (AsTA) hat zu Protest-Tanzen, Lärm-Flashmobs und Demonstrationen aufgerufen.

Frankfurt/Main. Die Aktionen sollen - parallel zu Veranstaltungen in anderen Städten - von Dienstag bis Donnerstag stattfinden. Der Protest richtete sich gegen die Unterfinanzierung der Hochschulen, gestiegene Mensa-Preise und Kürzungen von Lehrstellen. "Es gibt jetzt schon zu viele ökonomische und soziale Hürden, ein Studium aufzunehmen", begründete Holger Rosebrock, hochschulpolitischer Referent des AStA, die Proteste. "Die Aktionen richten sich in erster Linie gegen den neoliberalen Verwertungszwang, dem Bildung unterstellt ist."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik