Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Streit über Ypsilanti-Äußerungen im Landtag

Wiesbaden Streit über Ypsilanti-Äußerungen im Landtag

Die Fraktionen im Landtag hatten eine erregte Debatte über Kommunismus und Sozialismus geführt.

Wiesbaden. Eine erregte Debatte über Kommunismus und Sozialismus haben sich die Fraktionen im Landtag geliefert. CDU und FDP wollten mit einem Antrag die SPD zwingen, Forderungen ihrer früheren Landeschefin Andrea Ypsilanti nach einem „demokratischen Sozialismus” abzuschwören.

Außerdem ging es um die umstrittenen Aussagen der Linkspartei-Vorsitzenden Gesine Lötzsch, nach neuen Wegen zum Kommunismus zu suchen. „Wo Wege zum Kommunismus ausprobiert wurden, endeten sie in Terror und Diktatur”, sagte CDU-Fraktionschef Christean Wagner am 2.2. Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel wies die Forderung nach einer Distanzierung zurück.

Voriger Artikel
Nächster Artikel