Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Stichwahl um Bürgermeisteramt in Hochheim - Westedt gegen Hohmann

Wahlen Stichwahl um Bürgermeisteramt in Hochheim - Westedt gegen Hohmann

Eine Stichwahl muss am 25. Mai entscheiden, wer neuer Bürgermeister in Hochheim (Main-Taunus-Kreis) wird. Antreten werden Dirk Westedt, der am Sonntag bei der Direktwahl 42,2 Prozent der Stimmen erhielt.

Hochheim. Das zweitbeste Votum der vier Bewerber bekam Gerrit Hohmann von den Grünen mit 27,5 Prozent der Stimmen.

CDU-Kandidat Hans Mohr ist mit 20,5 Prozent der Stimmen aus dem Rennen um das Rathaus. Ebenso erging es dem parteilosen Bewerber Klaus Peter König, der nur 9,8 Prozent bekam.

Westedt trat als unabhängiger Kandidat an, ist aber Erster Stadtrat in Kelkheim und Kreisvorsitzender der FDP im Main-Taunus-Kreis. Die amtierende Verwaltungschefin Angelika Munck (FWG) tritt aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen nicht wieder an. Die 60-Jährige hatte zwei Wahlperioden den Posten inne.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik