Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Staatsanwaltschaft erhebt nach Blockupy-Krawallen Anklage

Demonstrationen Staatsanwaltschaft erhebt nach Blockupy-Krawallen Anklage

Sieben Wochen nach den schweren Ausschreitungen des antikapitalistischen Blockupy-Bündnisses in Frankfurt hat die Staatsanwaltschaft gegen einen 23-Jährigen Anklage erhoben.

Voriger Artikel
Evangelische Kirchen erinnern an Weltkriegsende
Nächster Artikel
Angreifer nach Schüssen auf Flüchtlingsheim noch nicht gefunden

Gegen einen 23-Jährigen wurde Anklage erhoben.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Frankfurt/Main. Der Student aus Italien wird des Landfriedensbruchs und der gefährlichen Körperverletzung beschuldigt, sagte die Frankfurter Oberstaatsanwältin Doris Möller-Scheu am Mittwoch und bestätigte damit einen Bericht des Hessischen Rundfunks (hr).

Der Beschuldigte soll aus einer Gruppe von 150 bis 200 Demonstranten in der Innenstadt vier Pflastersteine und eine leere Bierflasche auf eine Hundertschaft der Polizei geworfen haben. Einer der Beamten aus Berlin sei dabei am Arm verletzt worden. Einen Termin beim Amtsgericht gebe es noch nicht.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr