Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Springer-Chef mit "Focus"-Herausgeber auf der Bühne

Theater Springer-Chef mit "Focus"-Herausgeber auf der Bühne

Medien-Prominenz auf der Bühne: Der Chef des Springer-Verlags, Mathias Döpfner, hat am Mittwochabend im Staatstheater Darmstadt in der Lokalposse "Datterich" mitgespielt - ein Debüt des 52-Jährigen in einem großen Haus.

Voriger Artikel
Printmarkt: Forscher halten Stiftung für sinnvoll
Nächster Artikel
Kommunen warten auf Geld: Ausstände in Millionenhöhe

Mathias Döpfner in Kostümierung.

Quelle: Fredrik von Erichsen

Darmstadt. Bei der Gala-Vorstellung eines Liebhaber-Ensembles war auch "Focus"-Herausgeber Helmut Markwort (78) wieder zu sehen, der Döpfner zu dem Auftritt angeregt hatte.

Das erstmals 1862 gezeigte Stück wird zu den besten deutschen Lustspielen gezählt. Es wird in der Darmstädter Mundart aufgeführt. "Dialekte faszinieren mich generell", sagte Döpfner. "Der "Datterich" ist ein Meisterstück. Dieser Schnorrer wird in herrlich-komischer Weise porträtiert."

"Datterich" ist der Spitzname eines immer durstigen, stadtbekannten Trunkenboldes, dem vor lauter Alkohol die Hände zittern - er bekam einen "Datterich". Der Autor Ernst Elias Niebergall war waschechter Darmstädter und wurde vor 200 Jahren geboren. Aus Anlass des Jubiläums gibt es in Darmstadt ein elftägiges "Datterich"-Festival.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr