Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
"Soldatenmutter" Poljakowa mit Hessischem Friedenspreis geehrt

Auszeichnungen "Soldatenmutter" Poljakowa mit Hessischem Friedenspreis geehrt

Die russische Menschenrechtlerin Ella Poljakowa ist mit dem Hessischen Friedenspreis 2015 geehrt worden. Als Leiterin der Organisation "Soldatenmütter von St. Petersburg" kämpft sie seit Jahrzehnten für die Rechte Wehrpflichtiger in der russischen Armee.

Voriger Artikel
Raphael Gross: Geschichtsinteresse schützt nicht vor Antisemitismus
Nächster Artikel
Bistum Limburg profitiert von höheren Steuereinnahmen

Die russische Menschenrechtlerin Ella Poljakowa. Foto: Ulf Mauder/Archiv

Wiesbaden. Poljakowa setze in konfliktreichen Zeiten ein mutiges Zeichen für Frieden und Demokratie, sagte Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) am Freitag in Wiesbaden. Erinnert wurde auch an ihr Engagement gegen die Kriege in Tschetschenien, Georgien und aktuell in der Ostukraine. Der Hessische Friedenspreis ist mit 25 000 Euro dotiert und wird alljährlich im Landtag verliehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr