Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Seit 1949 gab es nie weniger Berufsschüler in Hessen

Schulen Seit 1949 gab es nie weniger Berufsschüler in Hessen

Berufsschule ist out: Seit Jahren geht die Schülerzahl in Hessen stark zurück. In diesem Schuljahr fiel sie auf den niedrigsten Stand seit 1949, wie das Statistische Landesamt am Freitag in Wiesbaden berichtete.

Wiesbaden. 116 Berufsschulen gibt es im Land. Aktuell werden dort 114 500 Schüler unterrichtet, 2390 weniger als im Schuljahr davor. Die meisten besuchen diese Schulform als Teil ihrer Berufsausbildung, bei wenigen dient sie der Vorbereitung auf die Ausbildung.

Andere berufliche Schulen hingegen legten zu: Berufsfachschulen (21 700 Schüler, 200 mehr), Fachoberschulen (22 600 Schüler, 430 mehr), berufliche Gymnasien (15 100 Schüler, 100 mehr) oder Fachschulen (16 000 Schüler, 670 mehr).

Insgesamt werden nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Landesamtes im Schuljahr 2013/2014 an den beruflichen Schulen in Hessen etwa 190 000 Jugendliche neu unterrichtet. Das sind 1000 weniger als im vorangegangenen Schuljahr.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik