Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Schwarz-Grün kritisiert Linke für Haltung zur früheren DDR

Landtag Schwarz-Grün kritisiert Linke für Haltung zur früheren DDR

Die schwarz-grüne Regierungskoalition in Hessen hat den scheidenden Vorsitzenden der Linken im Land, Ulrich Wilken, heftig für seine Haltung zur ehemaligen DDR kritisiert.

Wiesbaden. "Ihre Relativierungen sind ein Schlag ins Gesicht derer, die unter diesem System gelitten haben", sagte der CDU-Abgeordnete Manfred Pentz am Donnerstag im Landtag in Wiesbaden. Wilken hatte kürzlich seinen Parteifreunden in Thüringen geraten, sich im Streit über die DDR-Vergangenheit nicht unter Druck setzen zu lassen.

Zu einem Papier aus den Sondierungsgesprächen von Linkspartei, SPD und Grünen in Thüringen, das die DDR als "Unrechtsstaat" beschreibt, hatte Wilken der dpa gesagt: "Die Debatte ist so ein Stöckchen, wie es insbesondere die Grünen uns gerne hinhalten." Pentz kritisierte, diese Äußerung bagatellisiere das Thema. Das sei "in höchstem Maße unwürdig". Der Grünen-Abgeordnete Jürgen Frömmrich schloss sich der Kritik an. "Sie machen sich gemein mit dem letzten Chef der SED, Egon Krenz."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik