Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Schulpreis geht nach München - Frankfurter bekommen 25 000 Euro

Schulen Schulpreis geht nach München - Frankfurter bekommen 25 000 Euro

Der mit 100 000 Euro dotierte Deutsche Schulpreis für das beste Lernkonzept geht in diesem Jahr an eine Mädchen-Realschule in München. Die Frankfurter Römerstadtschule bekam am Freitag zudem 25 000 Euro - wie auch vier andere Schulen.

Voriger Artikel
Getöteter Weltkriegs-Soldat nach 53 Jahren als Kanadier identifiziert
Nächster Artikel
Hessen will Kooperation mit türkischer Partnerregion ausbauen

Die Anne-Frank-Realschule erhielt den Deutschen Schulpreis.

Quelle: Peter Kneffel

Berlin/Frankfurt. Die Grundschule in einem sozialen Brennpunkt war die einzige der 15 für die Auszeichnung nominierten Schulen aus Hessen. Insgesamt hatten 116 Schulen mitgemacht, darunter 5 aus Hessen.

Die Robert-Bosch-Stiftung vergibt den Deutschen Schulpreis seit 2006 gemeinsam mit der Heidehof Stiftung. Seitdem haben sich über 1500 Schulen beworben. Bei der Entscheidung über die Preisträger bewertet eine Fachjury aus Schulpraktikern und Wissenschaftlern sechs Qualitätskriterien: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und "Schule als lernende Institution". Eine Schule aus Hessen hat noch nie gewonnen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr