Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Scharfe Verdi-Kritik an Personalabbau in Wiesbadener Klinik

Gesundheit Scharfe Verdi-Kritik an Personalabbau in Wiesbadener Klinik

Als "Mittel der Renditesteigerung für Aktionäre" hat Verdi den geplanten Personalabbau in den zu Helios gehörenden Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) in Wiesbaden bezeichnet.

Voriger Artikel
In Nigeria entführter Deutscher wieder frei
Nächster Artikel
Bundesumweltministerin Hendricks am Mittelrhein - Thema Bahnlärm

Die Horst-Schmidt-Kliniken in Wiesbaden.

Quelle: Fredrik von Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Schon jetzt sei die Personaldecke in der Pflege der HSK so dünn, dass kleinste Störungen zu Überlastungen führten, kritisierte der Landesverband der Dienstleistungsgewerkschaft am Donnerstag.

Die börsennotierte Helios-Kette, Deutschlands größter Krankenhauskonzern, will fast 400 von den mehr als 2100 Arbeitsplätzen in den Wiesbadener Kliniken streichen. Dies hatte das Unternehmen am Dienstag angekündigt. Betriebsbedingte Kündigungen sollen vermieden werden. Helios hatte im Juni dieses Jahres den 49-Prozent-Anteil der Rhön Klinikum AG an den HSK übernommen. Die Stadt ist zwar Mehrheitsgesellschafter, hat aber das operative Geschäft der defizitären Kliniken abgetreten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr