Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Sarreither Bundeswahlleiter und Chef des Statistischen Bundesamtes

Behörden Sarreither Bundeswahlleiter und Chef des Statistischen Bundesamtes

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat Dieter Sarreither zum neuen Präsidenten des Statistischen Bundesamtes und Bundeswahlleiter ernannt. Der Bedarf an Fakten steige bei den Bürgern immer mehr, sagte der Minister bei der Amtseinführung am Freitag in Wiesbaden.

Voriger Artikel
Land steckt eine Milliarde Euro in Hochschulbau ab 2021
Nächster Artikel
SPD will Internationale Bauausstellung in der Rhein-Main-Region

Dieter Sarreither. Foto: Statistisches Bundesamt/dpa

Wiesbaden. Deshalb werde auch die Arbeit der Statistisches Bundesamtes und der Länderbehörden immer wichtiger. Das liege daran, dass die Glaubwürdigkeit der Daten der Statistiker nicht angezweifelt werde, betonte de Maizière.

Sarreither nannte die Globalisierung und Digitalisierung als die größten Herausforderungen für die amtliche Statistik. In seine Amtszeit werden auch eine grundlegende Überarbeitung der Energiestatistik, die Neugestaltung der Haushaltsstatistik sowie die Vorbereitung der nächsten EU-weiten Volkszählungsrunde 2020/21 fallen. Als Bundeswahlleiter muss sich der 63-Jährige mit der Wahlkreisneueinteilung für die Bundestagswahl 2017 befassen.

Der studierte Mathematiker und Volkswirt Sarreither folgt auf Roderich Egeler, der von de Maizière in den Ruhestand verabschiedet wurde. Der 65-Jährige stand sieben Jahre lang an der Spitze der Behörde, Sarreither war sein Stellvertreter.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr