Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
SPD wird im Wiesbadener Stadtparlament stärkste Partei

Wahlen SPD wird im Wiesbadener Stadtparlament stärkste Partei

Bei der Stadtverordnetenwahl in Wiesbaden ist die SPD stärkste Fraktion geworden. Die AfD erzielte auf Anhieb ein deutlich zweistelliges Ergebnis. Wie die Stadtverwaltung am Montag auf ihrer Internetseite mitteilte, holten die Sozialdemokraten dem vorläufigen Endergebnis zufolge mit 25,9 Prozent 21 der 81 Sitze.

Voriger Artikel
Politologe rechnet nicht mit schnellem Ende der AfD
Nächster Artikel
Denkzettel für etablierte Parteien nach AfD-Erfolg

Bei der Stadtverordnetenwahl in Wiesbaden ist die SPD stärkste Fraktion.

Quelle: Nicolas Armer

Wiesbaden. Das sind 3 Prozentpunkte und ebenfalls 3 Sitze weniger als noch 2011. Die CDU als bislang stärkste Fraktion brach um 8 Prozentpunkte auf 24,7 Prozent ein und darf auf 20 Sitze hoffen - 7 weniger als vor der Wahl.

Die rechtspopulistische AfD holte dem vorläufigen Ergebnis zufolge 12,8 Prozent der Stimmen und erhält damit 11 Sitze. Die Grünen verschlechtern sich um 5 Prozentpunkte auf 14,1 Prozent und haben künftig ebenfalls 11 Sitze. Die FDP macht dagegen im Vergleich zu 2011 deutlich an Boden gut und kann mit 9,8 Prozent 8 Sitze holen, ein Plus von 5 Mandaten. Die Linken erzielen 6,2 Prozent und können mit 5 Sitzen rechnen. Die Wahlbeteiligung in Wiesbaden lag mit 43,4 Prozent etwas höher als noch vor fünf Jahren (41,4 Prozent). Wahlberechtigt waren 207 552 Bürger.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr