Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
SPD stellt Öko-Siegel für hessischen Wald in Frage

Landtag SPD stellt Öko-Siegel für hessischen Wald in Frage

Die SPD-Fraktion im Landtag in Wiesbaden stellt die Zertifizierung des hessischen Waldes mit dem FSC-Öko-Siegel in Frage. In Rumänien, Russland, Afrika oder Lateinamerika würden unter dem Logo ganze Wälder gerodet und Menschenrechte mit den Füßen getreten, erklärte der forstpolitische Sprecher, Heinz Lotz, am Mittwoch im Plenum in Wiesbaden.

Wiesbaden. FSC steht für "Forest Stewardship Council". Solche Wälder werden nach Angaben der Organisation nach besonderen ökologischen, ökonomischen und sozialen Kriterien bewirtschaftet.

Lotz forderte eine transparente und öffentliche Debatte über die derzeit laufende Zertifizierung des hessischen Staatswaldes. Man wisse unter anderem nicht, was dies kosten werde, erklärte Lotz. Die waldpolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion, Martina Feldmayer, verteidigte das Siegel. Es bürge für "eine naturgemäße Waldwirtschaft mit hohen sozialen und wirtschaftlichen Standards".

Nach den Worten von Feldmayer ist die Hälfte des hessischen Staatswalds FSC-zertifiziert, zudem stellten immer mehr Kommunen ihren Wald nach den Vorgaben um.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik