Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
SPD beschließt Untersuchungsausschuss zu NSU-Terroranschlag

Landtag SPD beschließt Untersuchungsausschuss zu NSU-Terroranschlag

Der Mord der NSU-Terroristen an einem türkischstämmigen Internetcafé-Besitzer im April 2006 in Kassel wird von einem parlamentarischen Ausschuss im hessischen Landtag untersucht.

Voriger Artikel
Vor Umsetzung der Mietpreisbremse kommt noch Anhörung
Nächster Artikel
Landtag streitet über Europa und Schuljahre

Thorsten Schäfer-Gümbel, Fraktionschef der SPD.

Quelle: Fredrik v. Erichsen/Archiv

Wiesbaden. Die SPD-Fraktion im Landtag beschloss am Dienstag in Wiesbaden einstimmig die Einsetzung des Gremiums. "Wir sehen keine andere Möglichkeit", sagte Fraktionschef Thorsten Schäfer-Gümbel.

In den vergangenen Wochen war ein überparteilicher Kompromiss zur Aufarbeitung der rechtsterroristischen Anschläge gescheitert. Schwarz-Grün will von einer Expertenkommission Konsequenzen für die Arbeit von Polizei und Verfassungsschutz erarbeiten lassen. Die SPD verlangte dagegen außerdem ein Gremium, das Pannen und Widersprüche bei den damaligen Ermittlungen aufklären soll. Die Linke fordert seit langem einen U-Ausschuss.

Die SPD will am Donnerstag ihren Antrag im Landtag einbringen. Ein positives Votum dort ist nicht nötig, da die SPD-Fraktion die für eine Einsetzung des Ausschusses notwendige Stimmenzahl selbst aufbringt. Man hoffe weiter auf einen überparteilichen Konsens für die gemeinsame Einsetzung des Ausschusses. Aus inhaltlichen Gründen werde man aber keinen Antrag zusammen mit der Linken einbringen.

Schwarz-Grün bekräftigte erneut die Ansicht, dass ein U-Ausschuss der "parteipolitischen Inszenierung" diene und keine neuen Erkenntnisse bringe. Die CDU kündigte an, sich bei der Abstimmung am Donnerstag der Stimme zu enthalten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr