Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
SPD-Fraktion kritisiert Haushalt von Schwarz-Grün

Landtag SPD-Fraktion kritisiert Haushalt von Schwarz-Grün

In einer Sondersitzung des hessischen Landtags hat die Oppositionsfraktion der SPD den Haushaltsentwurf für 2015 der schwarz-grünen Regierung umfassend angegriffen.

Voriger Artikel
Kommunen beraten nach Flüchtlings-Urteil weitere Schritte
Nächster Artikel
Entscheidung über nordhessischen Regionalplan Energie in zwei Wochen

Die schwarz-grüne Koalition legte den Etat für 2015 vor.

Quelle: Frank Rumpenhorst

Wiesbaden. Das Papier sei ein "schwaches Werk", sagte Norbert Schmitt (SPD) am Dienstag in Wiesbaden, nachdem der Finanzminister Thomas Schäfer (CDU) den Etat im Parlament eingebracht hatte. Aus Sicht der Sozialdemokraten bleiben in dem Haushalt wichtige Bereiche unterfinanziert. Zudem zeigten sich Fehlentwicklungen der Politik. "Mit diesem Haushalt werden die Probleme Hessens nicht ansatzweise gelöst", sagte Schmitt. Mit Blick auf die Kommunen führe die Koalition eine ruinöse Politik fort. Unterfinanziert blieben Straßenbau und öffentlicher Dienst.

Mit dem ersten Etat, den Schwarz-Grün verantwortet, soll nach Angaben Schäfers die Neuverschuldung um knapp ein Viertel auf 730 Millionen Euro sinken. Für 2018 rechne die Regierung damit, erstmals seit fast 50 Jahren wieder mehr einzunehmen als auszugeben. Schäfer betonte in seiner Rede die Schutzbereiche, die vom Sparprogramm ausgenommen sein sollen. Dazu gehören etwa die Lehrer, bei denen es keine Stellenstreichungen geben soll, der Nachmittagspakt an Grundschulen und das Sozialbudget sollen unberührt bleiben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr