Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
SPD-Fraktion hört Experten zu drittem Terminal in Frankfurt

Luftverkehr SPD-Fraktion hört Experten zu drittem Terminal in Frankfurt

Die hessische SPD-Landtagsfraktion befragt heute Experten zur Notwendigkeit eines dritten Terminals am Frankfurter Flughafen. Der Airportbetreiber Fraport will im Süden des Flughafens ein weiteres Abfertigungsgebäude bauen, weil er langfristig mit steigenden Passagierzahlen rechnet.

Wiesbaden. Eine Baugenehmigung liegt vor. Fraport-Chef Stefan Schulte wird den SPD-Abgeordneten in Wiesbaden seine Position erläutern.

Eine größere Kapazität des Flughafens bedeutet zugleich mehr Fluglärm, weshalb das Projekt umstritten ist. Deshalb prüft auch die schwarz-grüne Landesregierung, ob die Fraport-Prognosen plausibel sind. Die SPD geht nach Angaben ihres Vorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel ergebnisoffen in die Anhörung. Seine Fraktion wolle wissen, wer das neue Terminal nutzen solle, ob die Abfertigung in Frankfurt nicht auch auf anderem Weg zu verbessern sei. Mehrere Wirtschaftsverbände fordern gemeinsam, Terminal 3 unbedingt zu bauen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik