Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Römer-Parlament will Frankfurts Stadtregierung bestimmen

Kommunen Römer-Parlament will Frankfurts Stadtregierung bestimmen

Das Frankfurter Stadtparlament will morgen den neuen Magistrat bestimmen. Mehr als vier Monate nach der Kommunalwahl wollen die Verordneten im Römer (Rathaus) vier hauptamtliche Dezernenten der SPD wählen.

Voriger Artikel
Schwarz-Grün plant Gesetzesnovelle zum Denkmalschutz
Nächster Artikel
Ministerium stoppt Gelder für Anti-Radikalisierungsprogramm

Das Frankfurter Rathaus "der Römer" ist zu sehen.

Quelle: Andreas Arnold/Archiv

Frankfurt/Main. Die bereits Anfang Juni vorgenommene Abwahl der zwei Grünen-Dezernenten Olaf Cunitz und Sarah Sorge soll nochmals bestätigt werden. Es handelt sich um eine der größten Veränderungen an der Spitze der Stadt seit vielen Jahren.

Hessens Metropole wird künftig von CDU, SPD und Grünen regiert. Das schwarz-grüne Bündnis hatte bei der Kommunalwahl Anfang März seine Mehrheit verloren. Die Grünen, die mehr als zehn Prozentpunkte einbüßten, stellen künftig statt vier nur noch zwei hauptamtliche Stadträte. Union und SPD, die bei der Wahl fast gleichauf lagen, kommen auf je vier Dezernenten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr