Volltextsuche über das Angebot:

30 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Richter aus Südhessen beginnt Amtszeit am Weltstrafgericht

Justiz Richter aus Südhessen beginnt Amtszeit am Weltstrafgericht

Er ist Deutschlands neuer Richter am Weltstrafgericht: Am 11. März startet die Amtszeit von Bertram Schmitt beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag.

Voriger Artikel
Hunderte bei Demos gegen geplante Stromtrasse Suedlink
Nächster Artikel
Zeitung: Sicherheitslücke am Flughafen - Fraport: Falscher Alarm

Bertram Schmitt beginnt seine Amtszeit am Weltstrafgericht.

Quelle: Ronald Wittek/Archiv

Karlsruhe/Den-Haag. Der im südhessischen Dieburg geborene Schmitt ist einer von sechs neuen Richtern, die im Dezember in das 18-köpfige Richtergremium des ICC gewählt worden waren. Der 56-jährige Honorarprofessor ist Strafrichter am Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe und für seine Amtszeit von neun Jahren an das Weltstrafgericht abgeordnet.

Der 2002 gegründete Internationale Strafgerichtshof ist für die Verfolgung von Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen zuständig. Der am Weltstrafgericht tätige erste deutsche Richter Hans-Peter Kaul hatte sein Amt aus Krankheitsgründen im Juli niedergelegt und war kurz danach verstorben. Er gilt als einer der Initiatoren des Strafgerichtshofes.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr