Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Rhön-Klinikum will zu Partikeltherapie Stellung nehmen

Gesundheit Rhön-Klinikum will zu Partikeltherapie Stellung nehmen

Kurz vor Ablauf einer Frist des Landes zur stillstehenden Marburger Partikeltherapie will sich der Krankenhauskonzern Rhön-Klinikum bei seiner Bilanzpressekonferenz heute in Frankfurt zur Zukunft der Anlage äußern.

Bad Neustadt a.d. Saale/Frankfurt. Laut einem Schreiben des Rhön-Vorstands an Hessens Ministerpräsidenten Volker Bouffier und Wissenschaftsminister Boris Rhein (beide CDU) habe man sich mit seinen Partnern über die Eckpunkte einer Lösung verständigt. Unter anderem stehen demnach aber noch endgültige Beschlüsse von Gremien aus.

Rhön, Betreiber des privatisierten Uniklinikums Gießen-Marburg, legt nach dem Verkauf eines Großteils seiner Krankenhäuser an Fresenius seine Bilanz für das vergangene Jahr vor. Den Gewinn für 2013 hatte der Fresenius-Deal belastet, nach vorläufigen Zahlen sank der Überschuss unter dem Strich um knapp 3 Prozent auf 90 Millionen Euro. Grund dafür waren Kosten für die Abwicklung der Milliardentransaktion und den Konzernumbau.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik