Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Rheingaustadt Eltville stimmt am Sonntag über Windräder ab

Energie Rheingaustadt Eltville stimmt am Sonntag über Windräder ab

Im erbitterten Streit um die Windkraft im Rheingau steht am Sonntag (31. Mai) ein erneuter Bürgerentscheid an. Knapp 14 000 Menschen werden in Eltville darüber bestimmen, ob auf der kommunalen Gemarkung Windräder errichtet werden sollen.

Voriger Artikel
Steinbachs FDP-Bürgermeister Naas kandidiert für zweite Amtszeit
Nächster Artikel
Brüssel verklagt Deutschland wegen Kontrollen an Flughäfen

Erneuter Bürgerentscheid im Streit um die Windkraft.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Eltville. Von der Briefwahl hätten bereits zehn Prozent der Wahlberechtigten Gebrauch gemacht, sagte der Leiter des Wahlamts, Dieter Schenk, der Nachrichtenagentur dpa. Über die Höhe der Beteiligung am Entscheid am Sonntag wollte er jedoch nicht spekulieren.

Den Weg zum Entscheid in der 17 000-Einwohner-Stadt hat eine Anti-Windkraft-Initiative mit der Sammlung von mehr als 2000 Unterschriften ermöglicht. Im benachbarten Oestrich-Winkel hat bereits im Dezember eine klare Mehrheit der Bürger der Stadt untersagt, auf dem Taunuskamm den Wald für Windräder zur Verfügung zu stellen.

In einem "Eberbacher Appell" haben auch Prominente gegen den "zügellosen Bau von Windrädern" am Kloster Eberbach protestiert. Ein Blick nach Rheinhessen und den Hunsrück zeige, mit welcher Respektlosigkeit einmalige Kulturlandschaft zerstört würden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr