Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Rente mit 63: Junge Union zeigt Nahles "Rote Karte"

Soziales Rente mit 63: Junge Union zeigt Nahles "Rote Karte"

In der Debatte um die von der großen Koalition in Berlin geplante Rente mit 63 hat Hessens Junge Union SPD-Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles mit der "Roten Karte" gedroht.

Voriger Artikel
Rhön-Klinikum will zu Partikeltherapie Stellung nehmen
Nächster Artikel
Goethe-Uni bekommt 24 Millionen Euro für schnellen Spektrometer

Junge Union fordert von Nahles «Kurskorrektur».

Quelle: D. Naupold/Archiv

Wiesbaden. Die CDU-Jugendorganisation forderte am Mittwoch eine "grundlegende Kurskorrektur" der Ministerin beim Gesetzentwurf. Sollte es zu keinen erkennbaren Nachbesserungen kommen, werde er im Bundestag dagegen stimmen, kündigte der JU-Landesvorsitzende Stefan Heck an.

Nach dem Entwurf von Nahles sollen Beschäftigte nach 45 Jahren Arbeit im Alter von 63 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen können. Nach Ansicht der JU bringt dies Mehrbelastungen, die auf Kosten der jüngeren Generation gingen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr