Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Regionalverband sieht genug Flächen für neue Wohnungen

Wohnen Regionalverband sieht genug Flächen für neue Wohnungen

In der Boom-Region Frankfurt/Rhein-Main gibt es nach Einschätzung des Regionalverbands noch genug Flächen für neue Wohnungen. "Noch längst sind nicht alle Flächen, die einst von den Kommunen angemeldet wurden, abgerufen worden", sagte die Erste Beigeordnete des Regionalverbands, Birgit Simon (Grüne), am Donnerstag laut Mitteilung bei der Veröffentlichung des ersten Flächenberichts des Verbands.

Voriger Artikel
Pfarrer ist neuer Erster Kreisbeigeordneter in Marburg-Biedenkopf
Nächster Artikel
Niederländische Brigade der Bundeswehr unterstellt

In Frankfurt soll es noch genug Platz zum Bauen geben.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Danach sind rund 7,8 Prozent der im Regionalen Flächennutzungsplan 2010 eingezeichneten Wohnflächen bislang bebaut. Dies seien rund 183 von möglichen 2350 Hektar. Bebauungspläne wurden für 426 Hektar (18,1 Prozent) aufgestellt.

Das Gebiet des Regionalverbands erstreckt sich insgesamt auf rund 250 000 Hektar. Vertreten sind 75 Kommunen sowie die Landräte der Kreise Groß-Gerau, Hochtaunus, Main-Kinzig, Main-Taunus, Offenbach und Wetterau. Der Bericht soll künftig jedes Jahr herausgegeben werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr