Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Regierungschef Bouffier: Habe mit Biblis-Brief Land nicht geschadet

Landtag Regierungschef Bouffier: Habe mit Biblis-Brief Land nicht geschadet

Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) hat Kritik zurückgewiesen, er habe dem Land Hessen mit einem Brief an Biblis-Betreiber RWE zur Abschaltung des Atomkraftwerks geschadet.

Voriger Artikel
Staatsanwaltschaft wird für Kampf gegen Extremisten aufgestockt
Nächster Artikel
SPD-Kandidat für Marburger OB-Wahl zieht sich zurück

Grund der Kritik sei der Briefwechsel mit Großmann.

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Wiesbaden. Dieser Vorwurf sei falsch und ehrabschneidend, sagte der Regierungschef am Montag in Wiesbaden. Der Brief sei eine politische Antwort gewesen, habe dem Willen aller Fraktionen im hessischen Landtag entsprochen und sei keinesfalls als Grundlage für eine Schadensersatzforderung des Energiekonzerns zu sehen. Die Opposition hatte Bouffier wegen seines Briefwechsels mit dem damaligen RWE-Vorstandschef Jürgen Großmann zum raschen Atomausstieg im Jahr 2011 Kumpanei mit der Energiewirtschaft vorgeworfen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr