Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Regierungschef Bouffier: "Der Terror wird nicht siegen"

Terrorismus Regierungschef Bouffier: "Der Terror wird nicht siegen"

Nach den Terroranschlägen in Paris hat der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) im französischen Generalkonsulat in Frankfurt der Opfer gedacht.

Voriger Artikel
CDU-Generalsekretär warnt vor Generalverdacht gegen Muslime
Nächster Artikel
Muslimische Verbände ziehen unterschiedliche Schlüsse

Volker Bouffier trägt sich in das Kondolenzbuch ein.

Quelle: Boris Roessler/dpa

Frankfurt. Er nahm dort am Montag an der bundesweiten Schweigeminute um 12.00 Uhr teil und trug sich in ein Kondolenzbuch ein. "Der Terror wird nicht siegen", sagte Bouffier. "Die Menschen brauchen keine Angst zu haben." Man müsse aber wachsam bleiben. Es werde mit allen Mitteln versucht, Gefahren "frühzeitig zu erkennen und zu verhindern."

Auch vor dem Gebäude des Generalkonsulats beteiligten sich trauernde Menschen an der Gedenkminute und legten Blumen und Kerzen nieder. Am Montagabend (18.30 Uhr) war eine Gedenkstunde geplant, an der auch Bouffier teilnehmen wollte. Bei der Terrorserie am Freitagabend in Paris waren mindestens 129 Menschen getötet und mehr als 350 weitere verletzt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr