Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Regierung: Einheitsfeier aus logistischen Gründen in Frankfurt

Regierung Regierung: Einheitsfeier aus logistischen Gründen in Frankfurt

Der 25. Jahrestag der Deutschen Einheit wird am 3. Oktober 2015 in Hessens Metropole Frankfurt gefeiert - und nicht in der Landeshauptstadt. Dies hat im Wiesbadener Rathaus für Verärgerung gesorgt.

Voriger Artikel
Grüttner: Keine überhitzte Debatte mehr über Kinderbetreuung
Nächster Artikel
Land erhöht Spardruck auf Kommunen - Scharfe Kritik der Opposition

Staatskanzlei-Chef, Axel Wintermeyer (CDU).

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Wiesbaden. Staatskanzlei-Chef Axel Wintermeyer (CDU) wies am Dienstag im Landtag darauf hin, dass Wiesbadens Stadtspitze frühzeitig darüber "auf verschiedenen Wegen" informiert worden sei. Die Entscheidung für Frankfurt sei aus logistischen Gründen in der Regierung intern schon im November 2012 gefallen.

Die Dimension der Veranstaltung sei für Wiesbaden zu groß, sagte Wintermeyer auf eine Frage des Wiesbadener SPD-Abgeordneten Ernst-Ewald. So seien für Festmeile und Ausstellungen allein 40 000 Quadratmeter Fläche erforderlich. Wiesbaden werde aber zusammen mit dem Landtag in das Gesamtkonzept miteingebunden. Hessen wird im November dieses Jahres die Bundesratspräsidentschaft übernehmen. Damit ist das Land auch für die Feierlichkeiten im Oktober 2015 zuständig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr