Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Rathauschefs von Frankfurt und Offenbach für gemeinsamen "Großkreis"

Kommunen Rathauschefs von Frankfurt und Offenbach für gemeinsamen "Großkreis"

Die Oberbürgermeister der Nachbarstädte Frankfurt und Offenbach, Peter Feldmann und Horst Schneider (beide SPD), wollen in der Verwaltung näher zusammenrücken.

Voriger Artikel
Lärmgegner von Landesregierung enttäuscht: Montagsdemos gehen weiter
Nächster Artikel
Beamtenbund droht der Regierung "Eiszeit" an

Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD).

Quelle: F. von Erichsen/Archiv

Frankfurt/Main. In einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Freitagausgabe) sprachen sie sich für einen gemeinsamen "Großkreis" aus.

Die Region sei "anachronistisch verfasst", sagte Schneider: "Es gibt in unserer Metropolregion keine klaren Strukturen, die gemeinsame Entscheidungen für die kommunalen Herausforderungen möglich machen (...) Ein demokratisch legitimierter Großkreis "Frankfurt-Rhein-Main" ist die Lösung der Zukunft."

Feldmann zufolge sind auch weitere "Landräte und Bürgermeister im Süden Hessens auf dem Sprung zu einer verfassten Region". Dadurch würden für den Bürger undurchsichtige Zwischenebenen abgeschafft. Das Land müsse "für eine selbstbestimmte Verfasstheit der Kommunen Leine lassen wie es beispielsweise in der Rhein-Neckar-Region geschehen ist. Aber tatsächlich hat das Land eine unglaubliche Angst vor einer Solidarität der südhessischen Kommunen", glaubt Feldmann. Es verliere dann nämlich an Einfluss.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr