Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Rasdorf wird zur Point-Alpha-Gemeinde

Kommunen Rasdorf wird zur Point-Alpha-Gemeinde

Rasdorf bekommt den Beinamen Point-Alpha-Gemeinde. Die offizielle Verleihung der Zusatzbezeichnung wird Hessens Innenminister Peter Beuth (CDU) bei einer Feier zum 1200-jährigen Bestehen des Ortsteils Grüsselbach der Gemeinde Rasdorf am 24. Juli 2015 vornehmen.

Voriger Artikel
Gesundheitskarte: Gericht weist Bedenken beim Datenschutz zurück
Nächster Artikel
Kirchensynode diskutiert über Finanzen und Fluglärm

Erinnerung an US-Armeelager.

Quelle: Uwe Zucchi/Archiv

Rasdorf. Dies teilte das Ministerium am Mittwoch in Wiesbaden mit.

Rasdorf war seit 1965 Standort von Point Alpha, einem ehemaligen Beobachtungspunkt der amerikanischen Armee an der innerdeutschen Grenze. In Zeiten des Kalten Krieges war Point Alpha ein strategisch bedeutender Punkt für die NATO. Denn dort wurde der Hauptangriff der Bodentruppen des Warschauer Paktes in Richtung Frankfurt erwartet. Nach der Wiedervereinigung wurde aus dem US-Camp die Gedenkstätte Point Alpha, die in einer Stiftung aufgegangen ist.

"Die Point Alpha Stiftung besitzt einen unschätzbaren Wert für die Gegenwart und die Zukunft", sagte Beuth. Der Innenminister kann gemäß der Hessischen Gemeindeordnung Gemeinden Bezeichnungen verleihen, die auf ihrer Geschichte, ihrer Eigenart oder ihrer Bedeutung beruhen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr