Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Rainer Schlegel wird Präsident des Bundessozialgerichts

Justiz Rainer Schlegel wird Präsident des Bundessozialgerichts

Rainer Schlegel wird zum 1. Oktober neuer Präsident des Bundessozialgerichts in Kassel. Der bisherige Vizepräsident folgt auf Peter Masuch, der am 31. August in den Ruhestand verabschiedet wird, wie ein Sprecher des Gerichts am Dienstag bestätigte.

Voriger Artikel
Zahl unbegleiteter Flüchtlinge stark gestiegen
Nächster Artikel
Ministerium: Gesundheits-Apps haben hohe Risiken

Rainer Schlegel wird zum 01.09.2016 Präsident des Bundessozialgerichts.

Quelle: Swen Pförtner/Archiv

Kassel. Masuch hatte den Posten seit Anfang 2008 inne. Zuvor hatte die "Neue Juristische Wochenschrift" ("NJW") darüber berichtet.

Der 58 Jahre alte promovierte Jurist Schlegel ist Vorsitzender Richter des 9., 10. und 13. Senats des Bundessozialgerichts. Dort geht es unter anderem um Schwerbehindertenrecht, das Elterngeld und die Rentenversicherung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr