Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Prozess gegen früheren EBS-Präsidenten Jahns steht vor dem Aus

Prozesse Prozess gegen früheren EBS-Präsidenten Jahns steht vor dem Aus

Das Verfahren gegen den früheren EBS-Präsidenten Christopher Jahns steht nach einem neuen ärztlichen Gutachten vor dem Aus. Darin werde der Ex-Chef der privaten European Business School ein weiteres Mal für verhandlungsunfähig erklärt, bestätigte eine Sprecherin des Landgerichts Wiesbaden heute.

Voriger Artikel
Frankfurt: Mehr als 500 Menschen bei pro-kurdischer Demo gegen IS
Nächster Artikel
Steuerzahlerbund kritisiert Verschwendung von öffentlichen Geldern

Jahns, ehemaliger Präsident der "European Business School".

Quelle: B. Roessler/Archiv

Wiesbaden. Zuvor hatte die "Frankfurter Rundschau" über das Gutachten berichtet. Die Kammer werde in Kürze entscheiden, wie es weitergehe. Sollte der Prozess platzen, müsse das Verfahren möglicherweise neu aufgerollt werden. Denkbar sei auch eine Einstellung.

Jahns ist nach Angaben der Verteidigung herzkrank und depressiv. Beim vorerst letzten Verhandlungstag Ende Juli war er aus dem Gerichtssaal ins Krankenhaus gebracht worden. Ein im August im Auftrag des Gerichts erstelltes Gutachten hielt Jahns für zwei bis drei Monate für verhandlungsunfähig. Nach der Strafprozessordnung kann das Verfahren bei Erkrankung des Angeklagten maximal um etwa zehn Wochen unterbrochen werden.

Die Anklage wirft Jahns vor, er habe EBS-Geld der früheren Schweizer Beratungsfirma BrainNet zugeschanzt. An dem Unternehmen war der Ex-Präsident der Wiesbadener Elitehochschule beteiligt. Er bestreitet die Vorwürfe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr