Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Proteste gegen Einschnitte bei Landesbeamten

Gewerkschaften Proteste gegen Einschnitte bei Landesbeamten

Rund 200 Gewerkschafter haben am Donnerstag vor der Wiesbadener Staatskanzlei gegen die geplanten Sparmaßnahmen der Landesregierung für die Beamten in Hessen protestiert.

Voriger Artikel
Teilnehmer am hessischen Bildungsgipfel unzufrieden
Nächster Artikel
Vier Oberbürgermeister tragen Al-Wazir Flughafen-Positionen vor

Die Landesbeamten halten die Maßnahme für ungerechtfertigt.

Quelle: C. Schmidt

Wiesbaden. Mit Trillerpfeifen, Fahnen und Plakaten mit einer Karikatur von Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) als "Väterchen Frost" forderten sie Schwarz-Grün auf, von den Sparvorhaben abzurücken.

Die geplante Einschnitte für die Landesbeamten seien ungerecht, unsozial, demotivierend und sorgten für frostige Zeiten im öffentlichen Dienst, sagten Redner. Schwarz-Grün begründet die geplante Nullrunde für die Landesbeamten in diesem Jahr mit notwendigen Einschnitten, um bis 2019 einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. Die Polizei-, Steuer-, Verwaltungs- und Kommunalgewerkschaften hatten zu der Protestaktion aufgerufen. Weitere Aktionen sollen folgen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr