Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Polizeipräsident: Millionenschaden durch Krawalle in Frankfurt

Demonstrationen Polizeipräsident: Millionenschaden durch Krawalle in Frankfurt

Der Schaden durch die Krawalle bei den Blockupy-Protesten geht nach Angaben des Frankfurter Polizeipräsidenten Gerhard Bereswill in die Millionen. Die Ausschreitungen seien vorbereitet, organisiert und gesteuert gewesen und keinesfalls spontan entstanden, sagte er am Donnerstag.

Voriger Artikel
Datenschützer kritisieren Bundesregierung wegen EU-Verhandlungen
Nächster Artikel
NSU-Untersuchungsausschuss befragt Obleute aus Bundestag

Der Frankfurter Polizeipräsident Gerhard Bereswill.

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Frankfurt/Main. Es habe sich um keine friedlichen Demonstranten gehandelt, "sondern um Straftäter". Rund 150 Polizisten waren verletzt worden, das Blockupy-Bündnis sprach von mehr als 200 Verletzten auf Seite der Demonstranten. Am Mittwoch war es am Rande der Eröffnung des EZB-Neubaus zu Ausschreitungen und Zusammenstößen mit der Polizei gekommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr