Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Polizei erwartet friedliche Kagida-Demos in Kassel

Demonstrationen Polizei erwartet friedliche Kagida-Demos in Kassel

Die Polizei in Kassel geht auch nach dem Anschlag in Paris mit zwölf Toten von friedlichen islamkritischen Demonstrationen aus. "Der Anschlag wird auf den Demonstrationen wohl thematisiert werden, aber es gibt kein erhöhtes Risiko", sagte ein Polizeisprecher am Freitag.

Kassel. Für Montag ist die siebte Kundgebung unter dem Motto "Kassel gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Kagida) mit rund 200 Teilnehmern geplant, zudem gibt es zwei Gegenkundgebungen, eine von der Linkspartei, zu der ebenfalls 200 Demonstranten erwartet werden, und eine unter dem Motto "Jugend gegen die Rassisten von Kagida" mit 50 Teilnehmern.

Der Kagida-Protest ist gekoppelt an das Bündnis "Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes" (Pegida), das sich gegen eine angebliche "Überfremdung" Deutschlands wendet. Experten ordnen Teile der Organisatoren und Demonstranten dem rechtsextremen Spektrum zu. Genährt wird die Bewegung nach Ansicht von Sozialforschern von einer diffusen Angst vor sozialem Abstieg.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik