Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Gewitter

Navigation:
Politikwissenschaftler: Schwarz-Grün hat alte Gräben zugeschüttet

Regierung Politikwissenschaftler: Schwarz-Grün hat alte Gräben zugeschüttet

Hessens Regierung aus CDU und Grünen hat nach Einschätzung des Politikwissenschaftlers Eike-Christian Hornig einen politischen Wandel im Land geschafft. Die Veränderungen seien zwar weniger in der konkreten Politik zu sehen, sagte der Experte von der Universität Gießen der dpa.

Voriger Artikel
Hunderte Teilnehmer bei Abschluss von Ostermärschen
Nächster Artikel
Wiesbadener Busse bleiben voraussichtlich am Donnerstag im Depot

Politikwissenschaftler Eike-Christian Hornig.

Quelle: privat/Archiv

Wiesbaden/Gießen. "Aber in der politischen Kultur des Landes hat es einen Wechsel gegeben." Die Grabenkämpfe, die gerade zwischen CDU und Grünen Jahrzehnte lang die hessische Politik gekennzeichnet hätten, gehörten der Vergangenheit an.

Ob Schwarz-Grün ein Modell für die Zukunft wird, sei noch nicht absehbar, erklärte Hornig. "Das Bündnis kann auch an einem dicken Brocken scheitern." Von einem Vorbildcharakter könne man nicht sprechen, da die Parteien viel zu rational seien. "Wenn es aber funktioniert, dann ist es eine weitere Option für die Zukunft im Parteiensystem."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr