Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Point-Alpha-Preis würdigt Beitrag Ungarns zur deutschen Einheit

Auszeichnungen Point-Alpha-Preis würdigt Beitrag Ungarns zur deutschen Einheit

25 Jahre nach der Öffnung des Eisernen Vorhangs in Ungarn hat der damalige Ministerpräsident des Landes, Miklós Neméth, am Sonntag den mit 25 000 Euro dotierten Point-Alpha-Preis erhalten.

Voriger Artikel
NSA-Material aus Deutschland für Anti-Terror-Kampf genutzt
Nächster Artikel
Medien: NSA-Material aus Deutschland offenbar für Tötung genutzt

Miklós Neméth erhält heute Point-Alpha-Preis.

Quelle: Imre Foeldi/Archiv.

Geisa. Neméth habe unter den Bedingungen der Unfreiheit ein Zeichen für die Freiheit gesetzt, sagte die Präsidentin des Kuratoriums Deutsche Einheit, Thüringens Regierungschefin Christine Lieberknecht (CDU), in der ehemaligen Beobachtungsstation der US-Streitkräfte in der Rhön. Über die im Sommer 1989 geöffnete ungarisch-österreichische Grenze waren Tausende DDR-Bürger in den Westen geflohen. Das Kuratorium ehrt Menschen, die sich um die deutsche Einheit verdient gemacht haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr