Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Planungen für Ausbau von Bahnstrecke Fulda - Frankfurt

Bahn Planungen für Ausbau von Bahnstrecke Fulda - Frankfurt

Zur Entlastung der stark genutzten Zugstrecke zwischen Fulda und Frankfurt plant die Deutsche Bahn einen Neu- und Ausbau. In Vorbereitung eines länderübergreifenden Raumordnungsverfahrens veranstalten die Regierungspräsidien (RP) Darmstadt und Kassel sowie die Regierung von Unterfranken eine Antragskonferenz am Donnerstag in Gelnhausen (10.00 Uhr).

Voriger Artikel
Tebartz-van Elst sagt Auftritt bei Bregenzer Stammtisch wieder ab
Nächster Artikel
Pegida Frankfurt kündigt "Spaziergang" an

Neu- und Ausbau zur Entlastung der stark genutzten Zugstrecke.

Quelle: V. Nies/Archiv

Gelnhausen. In der Stadthalle erfährt die DB Netz AG, in welchem Umfang sie Angaben für die Umwelt- und Raumverträglichkeitsstudie erarbeiten muss.

Das Treffen von Behörden, Kommunen und Vereinigungen ist öffentlich. Die Erörterung von Bedenken gegen das Vorhaben ist aber nicht Teil des Behörden-Termins. Einwendungen gegen das Projekt können im folgenden Raumordnungsverfahren und Planfeststellungsverfahren geäußert werden, wie das RP Darmstadt mitteilte.

Die Bahnstrecke Frankfurt - Fulda sei stark befahren und solle durch eine Anbindung an die Schnellfahrstrecke Fulda - Würzburg entlastet werden, erklärte das RP. Beseitigt werden solle der Kapazitätsengpass im Kinzigtal und Fliedetal. Geplante Trassenkorridore stünden noch nicht fest. Die Bahn habe aber schon zwei Lösungsansätze genannt: entweder einen Ausbau der Strecke zwischen Gelnhausen und Fulda auf vier Gleise, oder den Neubau einer ICE-Trasse von Gelnhausen durch den Spessart zur vorhandenen Strecke Würzburg - Fulda.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik