Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Personalquerelen: Parteitag wählt AfD-Landesvorstand ab

Parteien Personalquerelen: Parteitag wählt AfD-Landesvorstand ab

Erneut Personalquerelen haben den Parteitag des hessischen Landesverbandes der Alternative für Deutschland (AfD) in Gießen geprägt. Nach mehrstündiger Debatte beschlossen am Samstag die rund 300 Delegierten die Absetzung des amtierenden Landesvorstandes.

Voriger Artikel
Aktionstag gegen Freihandelsabkommen
Nächster Artikel
Stichwahl entscheidet über Landrat im Kreis Bergstraße

Personalquerelen bei der AfD.

Quelle: Hannibal Hanschke/Archiv

Gießen. Dem Gremium wurden unter anderem eine mangelhafte Informationspolitik, manipulative Mitgliederrundschreiben und das Vorgehen bei der Entmachtung des Sprechers Peter Münch vorgeworfen. Er war erst im März vom Landesschiedsgericht des Amtes enthoben worden.

Münch werden unter anderem falsche Angaben zu einer früheren Mitgliedschaft bei der rechtsorientierten Partei Republikaner zur Last gelegt. Das Verfahren gegen Münch habe der Parteisatzung entsprochen, betonte Konrad Adam, einer der drei Landessprecher, im Lauf der Debatte.

 

 

Damit hat der Landesverband keinen Vorstand. Neuwahlen finden nicht statt, da ein entsprechender Antrag nicht die notwendige Dreiviertelmehrheit erreichte. Über die Neubesetzung des Gremiums soll zeitnah ein weiterer Parteitag entscheiden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik