Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Parlament streitet erneut über Bau von Terminal 3

Landtag Parlament streitet erneut über Bau von Terminal 3

Der Bau des umstrittenen Terminals 3 am Frankfurter Flughafen erhitzt weiter das Parlament. Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) verteidigte am Mittwoch gegen Kritik der Opposition das Gutachten für eine Bedarfsprüfung an dem Airport.

Voriger Artikel
Pofalla wird als Zeuge vor Biblis-Untersuchungsausschuss geladen
Nächster Artikel
Landtag erinnert an Befreiung von Auschwitz vor 70 Jahren

Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne).

Quelle: Boris Roessler/Archiv

Wiesbaden. Das Verfahren sei sehr komplex, es werde aber in Kürze eine abschließende Bewertung vorliegen.

Der SPD-Abgeordnete Marius Weiß hatte Al-Wazir vorgeworfen, die Termine für die Bekanntgabe des Gutachtens nicht einzuhalten und sich mit der Veröffentlichg schwerzutun. Die Linken warfen der Landesregierung vor, den Ankündigungen von Fraport-Chef Stefan Schulte über einen Baubeginn im Sommer nichts entgegenzusetzen. Der Flughafenbetreiber warte nicht einmal die Schamfrist bis zum Abschluss der Bedarfsprüfung ab, um seine Macht zu demonstrieren.

Die FDP stellte sich dagegen an die Seite von Fraport und begrüßte die Ankündigung für den Baustart, damit sich der Flughafen im internationalen Wettbewerb behaupten kann. Die Bedarfsbegutachtung durch das Wirtschaftsministerium hatten die Grünen der CDU im Koalitionsvertrag abgetrotzt. Fraport hat allerdings bereits die Baugenehmigung für das 2,5 Milliarden Euro teure Projekt in der Tasche.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr