Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Öko-Landbau nimmt zu - Grünen-Ministerin sieht sich bestätigt

Agrar Öko-Landbau nimmt zu - Grünen-Ministerin sieht sich bestätigt

Nach einem Rückgang 2014 ist in den ersten zehn Wochen dieses Jahres die Zahl der Öko-Landwirte in Hessen wieder gestiegen. Derzeit gebe es 1867 Biobauern im Land und damit 120 mehr als Ende vergangenen Jahres, teilte die grüne Agrarministerin Priska Hinz am Freitag mit.

Voriger Artikel
Streit um Bahnverkehr zwischen Bund und Ländern spitzt sich zu
Nächster Artikel
Hessen zeigt in Biblis-Affäre auf den Bund

Agrarministerin Priska Hinz (Grüne).

Quelle: Arne Dedert/Archiv

Wiesbaden. Das Förderprogramm für den Ökolandbau werde von den Bauern besser angenommen als erhofft. Die Zahl der von Bio-Bauern bewirtschafteten Nutzfläche sei mit 88 000 Hektar auf fast 12 Prozent gestiegen.

Im vergangenen Jahr war die Zahl der Öko-Betriebe auf 1747 zurückgegangen, das waren 20 weniger als 2013. Mehrere kleine Grünlandbetriebe hätten aus Altersgründen aufgegeben, meinte Hinz. Generell müsse die Bürokratie für die Landwirtschaft vereinfacht werden.

Der typische Öko-Bauer in Hessen hält Mutterkühe und bewirtschaftet weniger als 50 Hektar im Nebenerwerb. Vor allem Wiesen werden nach ökologischen Grundsätzen bewirtschaftet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr