Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° Regen

Navigation:
Nur noch vier reine Hauptschulen in Hessen

Bildung Nur noch vier reine Hauptschulen in Hessen

Den Hauptschulabschluss bieten in Hessen viele Schulen an, reine Hauptschulen gibt es aber nur noch vier: drei in Frankfurt und eine in Wiesbaden. Doch wenn ein Vorschlag auf dem Bildungsgipfel umgesetzt wird und eine "Sekundarschule" mit gemeinsamem Lernen für Haupt- und Realschüler entsteht, könnten viele Schulen dahin verändert werden.

Voriger Artikel
Bouffier: Hauptschulabschluss ja, Hauptschule nein
Nächster Artikel
Mehr als 12 000 Erzieher zu Kundgebung in Frankfurt erwartet

Das Wort «Hauptschule» wird von einer Tafel weggewischt.

Quelle: P. Steffen/Archiv

Wiesbaden. Es gibt bereits 37 Haupt- und Realschulen und Mittelstufenschulen. Dazu kommen verschiedene Kombinationen mit Grund- oder Förderschulen. Insgesamt 129 Schulen kämen als "Sekundarschulen" infrage.

Das wäre ein ähnlich großer Block wie die Kooperativen Gesamtschulen (KGS/113) und die Integrativen Gesamtschulen (IGS/95). Die Gesamtschulen bieten ebenfalls einen Hauptschulabschluss an. Gymnasien mit Oberstufe gibt es in Hessen 101, dazu kommen 20 Oberstufengymnasien und 6 gymnasiale Mittelstufen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr