Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Neues Schuljahr: weniger G8, mehr Nachmittagsbetreuung

Schulen Neues Schuljahr: weniger G8, mehr Nachmittagsbetreuung

Im neuen Schuljahr wird es in Hessen mehr Betreuungsangebote für die Kinder am Nachmittag geben. Ausgebaut werden soll auch der islamische Religionsunterricht an den Grundschulen im Land.

Voriger Artikel
Hessen erwartet jetzt 58 000 Flüchtlinge
Nächster Artikel
100 Flüchtlinge aus Wien kommen in Frankfurt an

Zum neuen Schuljahr wird der islamische Religionsunterricht ausgebaut.

Quelle: F. Rumpenhorst/Archiv

Wiesbaden. Die Zahl der Gymnasien, die ein Abitur schon nach acht Jahren anbieten, wird dagegen weiter sinken. Alle Details zum neuen Schuljahr will Kultusminister Alexander Lorz (CDU) an diesem Freitag (4.9.) in Wiesbaden vorstellen.

Erläutern will der Minister dann auch, wie und mit welchen Angeboten zur Sprachförderung sich die Schulen auf die vielen Flüchtlingskinder vorbereiten. Drei Tage später beginnt dann nach sechs Wochen Sommerferien für die etwa 800 000 Schüler und rund 60 000 Lehrer an den Schulen im Land wieder der Alltag im Klassenzimmer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr