Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Wiesbadener Probst für mehr Gelassenheit in der Kirche

Religion Neuer Wiesbadener Probst für mehr Gelassenheit in der Kirche

Der neue Wiesbadener Probst Oliver Albrecht hat zu mehr Gelassenheit in der evangelischen Kirche aufgerufen. Es werde sich in der Kirche derzeit sehr darum bemüht, Nachwuchs für den kirchlichen Beruf zu finden und Distanzierte zurückzugewinnen, sagte der 52-Jährige am Donnerstag bei seiner Einführung in das Amt in der Wiesbadener Marktkirche laut vorab verbreitetem Redetext.

Wiesbaden. Es könnte jedoch eine Erleichterung sein, nicht nur präzise Programme zu entwickeln, sondern auch darauf zu vertrauen, dass die Kirche "vielleicht ganz anders als wir planen und berechnen weitergeht".

Albrecht folgt als Probst der EKHN-Provinz Süd-Nassau auf Sigurd Rink, der erster hauptamtlicher Militärbischof der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) geworden war. Als Probst ist der frühere Idsteiner Dekan auch Mitglied in der Kirchenleitung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN). Die Propstei Süd-Nassau mit Dienstsitz in Wiesbaden umfasst acht Dekanate mit etwa 320 Pfarrern sowie 220 Gemeinden mit rund 330 000 Kirchenmitgliedern.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik