Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Direktorin will Archiv des Suchdienstes bekannter machen

Geschichte Neue Direktorin will Archiv des Suchdienstes bekannter machen

Als künftige Leiterin des Internationalen Suchdienstes ITS will Floriane Hohenberg das Archiv im nordhessischen Bad Arolsen bekannter machen. "Ich möchte Bad Arolsen in die Welt bringen, und die Welt nach Bad Arolsen bringen", sagte die Sozialwissenschaftlerin am Mittwoch bei ihrer Vorstellung.

Voriger Artikel
Prozess um Biblis-Stilllegung auf Mitte Dezember verschoben
Nächster Artikel
Vereinbarung: Naturschutz auf militärisch genutzten Flächen

Die künftige Leiterin des Internationalen Suchdienstes ITS Floriane Hohenberg.

Quelle: ITS/dpa/Archiv

Bad Arolsen. Zudem will die gebürtige Französin die Beziehungen zu anderen Institutionen ausbauen und das Online-Archiv ausbauen. Die 45-Jährige war bislang Leiterin der Abteilung Toleranz und Antidiskriminierung im OSZE-Büro für Menschenrechte (ODIHR) in Warschau. Sie tritt zum 1. Januar 2016 die Nachfolge von Rebecca Boehling an, die in die USA zurückkehrt.

Beim ITS lagern 30 Millionen Dokumente aus Konzentrationslagern, Ghettos und Gestapo-Gefängnissen sowie Unterlagen über die Zwangsarbeit und die Migration infolge des Zweiten Weltkrieges. Die Originaldokumente und die Zentrale Namenkartei des ITS gehören zum Unesco-Weltdokumentenerbe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr