Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Neubau des Klinikums Höchst: Bauantrag noch vor Jahresende

Kommunen Neubau des Klinikums Höchst: Bauantrag noch vor Jahresende

Trotz steigender Kosten hält die Stadt Frankfurt am Neubau des Klinikums Höchst fest. Der Neubau des kommunalen Krankenhauses soll wie geplant 2018 in Betrieb gehen, sagte Gesundheitsdezernentin Rosemarie Heilig (Grüne) am Donnerstag.

Voriger Artikel
Landtag streitet über Arbeitskampf bei Amazon
Nächster Artikel
Drei mutmaßliche türkische Agenten gefasst

Das alte Klinikum Frankfurt-Höchst.

Quelle: Marius Becker/Archiv

Frankfurt am Main. CDU und Grüne im Römer präsentierten einen gemeinsamen Etat-Antrag, den sie am Abend der Stadtverordnetenversammlung vorlegen wollten. Am Freitag sollen Bau- und Förderantrag eingereicht werden.

Beide Fraktionen unterstrichen, dass Höchst ein Krankenhaus der Maximalversorgung und in kommunaler Hand bleiben soll. Nach dem Umzug sollen das Hochhaus und einige Nebengebäude abgebrochen werden. Der Neubau umfasst sechs Stockwerke und ein Untergeschoss. Die Zahl der Betten soll reduziert werden. Die Kosten für den Neubau liegen rund 40 Millionen Euro höher als ursprünglich kalkuliert, zuletzt wurden 239 Millionen Euro genannt.

Das Dezernat ist weiterhin zuversichtlich, dass die geplante Fusion des Klinikums Höchst mit den Main-Taunus-Kliniken gelingt. Die Verhandlungen über eine Dachgesellschaft für den Klinikverbund sollten ursprünglich bis Jahresende abgeschlossen sein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr