Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Nach Umstellung bei Steuer: Kirchen befürchten erneute Austrittswelle

Kirche Nach Umstellung bei Steuer: Kirchen befürchten erneute Austrittswelle

Die Kirchen stellen sich auf schlimme Nachrichten ein: Erste Zahlen deuten darauf hin, dass 2014 wieder scharenweise Christen ausgetreten sind - aus der katholischen und evangelischen Kirche, ergab eine dpa-Umfrage in Hessen.

Voriger Artikel
AfD gründet Mittelstandsforum
Nächster Artikel
Nur wenige Teilnehmer bei Anti-Islam-Demo: 400 Gegendemonstranten

Die Kirche befürchtet eine Austrittswelle.

Quelle: Ingo Wagner/Archiv

Frankfurt/Main. Schuld ist vermutlich eine Umstellung bei der Kirchensteuer. Banken und Versicherungen führen die Steuer seit Anfang 2015 direkt ab. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) spricht von "Sparbuch-Schock" und befürchtet Austritte wie lange nicht mehr. Vermutlich hätten viele Menschen fälschlicherweise angenommen, es handle sich um eine neue Steuer, sagte ein EKHN-Sprecher. Auch das Bistum Fulda rechnet mit erhöhten Zahlen. Einen Anstieg der Austritte registrierten die Amtsgerichte Frankfurt, Limburg, Kassel und Fulda.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr