Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -5 ° Schneefall

Navigation:
Nach Umstellung bei Steuer: Kirchen befürchten erneute Austrittswelle

Kirche Nach Umstellung bei Steuer: Kirchen befürchten erneute Austrittswelle

Die Kirchen stellen sich auf schlimme Nachrichten ein: Erste Zahlen deuten darauf hin, dass 2014 wieder scharenweise Christen ausgetreten sind - aus der katholischen und evangelischen Kirche, ergab eine dpa-Umfrage in Hessen.

Voriger Artikel
AfD gründet Mittelstandsforum
Nächster Artikel
Nur wenige Teilnehmer bei Anti-Islam-Demo: 400 Gegendemonstranten

Die Kirche befürchtet eine Austrittswelle.

Quelle: Ingo Wagner/Archiv

Frankfurt/Main. Schuld ist vermutlich eine Umstellung bei der Kirchensteuer. Banken und Versicherungen führen die Steuer seit Anfang 2015 direkt ab. Die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) spricht von "Sparbuch-Schock" und befürchtet Austritte wie lange nicht mehr. Vermutlich hätten viele Menschen fälschlicherweise angenommen, es handle sich um eine neue Steuer, sagte ein EKHN-Sprecher. Auch das Bistum Fulda rechnet mit erhöhten Zahlen. Einen Anstieg der Austritte registrierten die Amtsgerichte Frankfurt, Limburg, Kassel und Fulda.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik