Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Nach Anschlägen weiter Kontrollen auch in Frankfurt

Terrorismus Nach Anschlägen weiter Kontrollen auch in Frankfurt

Nach den Terroranschlägen in Brüssel hat sich die Lage am Frankfurter Flughafen auch am Mittwoch noch nicht wieder ganz normalisiert. Die Lage in Brüssel werde weiter sehr genau beobachtet und bewertet, sagte Bundespolizei-Sprecher Christian Altenhofen.

Voriger Artikel
Islamische Religionsgemeinschaft verurteilt Attentate
Nächster Artikel
Kirchenpräsident: Zu "Botschaftern der Versöhnung" werden

Bundespolizisten am 22.03.2016 im Flughafen in Frankfurt am Main.

Quelle: Boris Roessler

Frankfurt/Main. In den "sensiblen Bereichen des Flughafens" würden besondere verdeckte und auch offene Sicherheitsmaßnahmen getroffen. Genauere Angaben machte Altenhofen nicht. "Brüssel spielt auf jeden Fall weiter eine Rolle", sagte er.

Die Lufthansa hat auch alle für Mittwoch geplanten Flüge von und nach Brüssel gestrichen. Betroffen seien 28 Verbindungen von und nach Brüssel mit 2200 Passagieren, sagte ein Sprecher. Ob am Donnerstag alle geplanten Flüge stattfinden können, werde sich im Laufe des Mittwochs ergeben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik

Auf der Meinungsseite der OP finden Sie Kommentare zu lokalen und regionalen Ereignissen und zum politischen Weltgeschehen. Sportliche "Einwürfe" und lokale Glossen gehören zum meinungsstarken Erscheinungsbild der Oberhessischen Presse. mehr